Mannheim

Trickbetrug Angeblicher Handwerker bestiehlt Seniorin

Schmuck und Geld weg

Kurz vor 12 Uhr klingelt es an der Tür. Eine Seniorin, die in dem Mehrfamilienhaus in der Holzbauerstraße in der Neckarstadt wohnt, öffnet sie. Der Unbekannte vor der Tür gibt an, aufgrund eines Wasserschadens dringend in die Wohnung der älteren Dame zu müssen. Die Frau lässt den Mann im Glauben eintreten, der Fremde sei ein Gas-Wasserinstallateur. Doch tatsächlich handelt es sich um einen Trickbetrüger. Erst als er die Wohnung längst wieder verlassen hat, bemerkt die Seniorin, dass sie bestohlen wurde. Der Unbekannte hatte aus dem Wohnzimmerschrank eine Schatulle entwendet, die mit Goldschmuck und einer größeren Summe Bargeld gefüllt war. Dass der Schrank offen steht, entdeckt die Frau zu spät.

Opfer abgelenkt

Zuvor hatte der vermeintliche Handwerker sein Opfer beschäftigt. Er wies sie an, in mehreren Räumen das Wasser laufen zulassen, damit er den Schadensort lokalisieren könne. Dadurch hatte der Täter die Möglichkeit, unbemerkt die Wohnung zu durchsuchen. Beschrieben wird der Unbekannte als Mitte 20, etwa 1,65 Meter groß, schlank und mit rundem Gesicht, dunklen gelockten Haaren, ohne Bart und dunklem Teint. Er sprach laut Polizei gutes Deutsch mit Akzent. Es werden Zeugen gesucht: 0621/3 30 10. 

Zum Thema