Mannheim

Käfertal Betrunkener fährt an grüner Ampel rückwärts

Seltsamer Unfall

Einen ungewöhnlichen Verkehrsunfall hat ein betrunkener 68-jähriger Autofahrer in Käfertal verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch war der Mann am Dienstag kurz vor 15 Uhr mit seinem Wagen in der Straße Auf dem Sand unterwegs. An der Linksabbiegerampel in Höhe der Oberen Riedstraße hielt er bei Rot an. Als die Ampel auf Grün schaltete, blieb der Mann stehen. Auch die nächste Grünphase ließ er verstreichen, ohne dass er weiterfuhr. Erst als die 47-jährige Fahrerin des Autos dahinter ausgestiegen war und gegen die Scheibe klopfte, legte der Mann einen Gang ein und fuhr nach vorne – zwei Meter. Anschließend legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen das Auto der Frau. Danach fuhr der 68-Jährige wieder nach vorne, um kurz darauf wieder zurückzufahren. Die Frau, die zwischenzeitlich zwischen beiden Fahrzeugen stand, musste zur Seite springen, um nicht von dem Auto erfasst zu werden.

Um zu verhindern, dass der Unfallverursacher flüchtet, stellte ein Zeuge sein Auto quer vor dessen Wagen. Als die Polizei eintraf, bemerkten die Beamten sofort starken Alkoholgeruch im Atem des Mannes – ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Ob der 68-Jährige zudem unter dem Einfluss von Medikamenten stand, wird geprüft. Sein Führerschein wurde einbehalten. 

Zum Thema