Mannheim

SV Waldhof 56-Jähriger als fünftes Mitglied berufen

Seyfferle neu im Präsidium

Mit Horst Seyfferle (Bild) hat der SV Waldhof Mannheim ein neues Präsidiumsmitglied gefunden. Wie der Verein in einer Pressemitteilung erklärt, kümmert sich der 56-Jährige um die Gymnastik-, Handball- und Tennisabteilung. Damit gehören dem Führungsgremium des SVW wieder fünf Personen an, nachdem Birgit Loewer-Hirsch vor einer Woche erklärt hatte, ins Präsidium zurückzukehren.

„Mein Ziel ist es natürlich, bei Themen rund um die Abteilungen die Mitgliederstimme weiterzugeben. Und es ist mir wichtig, dass ich die Themen aus den Abteilungen gut ins Präsidium weitergebe und somit der direkte Draht bin“, wird Seyfferle in der Mitteilung zitiert. Er will, kündigt er an, in den nächsten Tagen viele Gespräche führen. Beide Seiten, Seyfferle und der SV Waldhof, betonen, sich auf die gemeinsame Arbeit zu freuen.

Neu zu besetzen waren die Positionen, weil drei Mitglieder des Präsidiums Anfang September hingeschmissen hatten. Neben Loewer-Hirsch legten auch Vizepräsident Wolfgang Gruber und Peter Köhnlein ihre Ämter wegen interner Differenzen zwischen Präsidium, Aufsichtsrat und Geschäftsführung nieder. Helmut Hans Kneller und Markus Ritzmann verließen zeitgleich den Aufsichtsrat. Mit zum damaligen Zeitpunkt nur noch zwei Mitgliedern – nämlich Präsident Bernd Beetz und Thomas Bollmeyer – war das Präsidium laut Satzung nicht mehr handlungsfähig. Am 4. September informierte der SVW, dass mit Michelle d’Ancona ein drittes Mitglied berufen wurde. lok

Zum Thema