Mannheim

Kunstverein

Signierstunde mit Horst Hamann

Archivartikel

Wegen Krankheit musste er am vergangnen Sonntag ganz kurzfristig absagen – doch jetzt holt er alles nach: Am Ostersonntag, 1. April, kommt der aus Mannheim stammende, durch „New York Vertical“ weltberühmt gewordene Fotokünstler Horst Hamann in den Kunstverein. Um 15 Uhr gibt er eine Signierstunde für Bücher und Kataloge. Zugleich besteht an dem Tag von 12 bis 17 Uhr die letzte Chance, einen Blick in die Ausstellung mit rund 70 Fotografien von Hamann zu werfen. Als kleine Entschädigung für die ausgefallene Veranstaltung ist der Eintritt frei. Es ist zugleich die Finissage seiner viel beachteten Ausstellung im Kunstverein. Der zeigt seit Februar unter dem Titel „Sehfahrten“ bislang noch nie veröffentlichte Aufnahmen von Hamann aus Nordamerika, fast ganz Südamerika, Jamaika, Tansania, Frankreich und auch Mannheim. Die Diapositive dazu lagen seit nunmehr über 30 Jahren in seinem Archiv und stammen aus einer Zeit weit vor seiner Berühmtheit durch die großen, vertikalen Fotos. pwr