Mannheim

Carl-Benz-Stadion 560 000 Euro für Überwachungstechnik vorgesehen / Drittliga-Renovierung soll zunächst 1,82 Millionen kosten

Stadt bezahlt Videokameras

Auf den beiden Beschlussvorlagen steht das Wort „Ertüchtigung“. Und umgangssprachlich ausgedrückt geht es auch um „tüchtig viel Geld“, das der Gemeinderat nach dem Willen der Stadt ins Carl-Benz-Stadion stecken soll: kurzfristig 560 000 Euro für die Videoüberwachung sowie 1,82 Millionen Euro, um Spielfeld, Flutlicht- und Beschallungsanlagen drittligatauglich zu machen. Sollte es mit dem

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4416 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema