Mannheim

Corona Verwaltung befasst sich mit möglicher Überschreitung des 7-Tages-Inzidenzwerts / 13 neue Coronavirus-Infektionen

Stadt kündigt weitere Auflagen an

Weitere Hygiene- und Sicherheitsregelungen bei öffentlichen Veranstaltungen sowie noch weniger Teilnehmer bei Privatveranstaltungen: Der sogenannte Verwaltungsstab hat sich bei seiner Sitzung am Montag mit den Folgen einer möglichen Überschreitung des 7-Tages-Inzidenzwertes von 50 befasst. „Zu den vorgesehenen Maßnahmen gehören weitere Auflagen bei Events und Ansammlungen sowie eine weitere Reduktion der Teilnehmerzahl bei Privatveranstaltungen unter die schon in der Allgemeinverfügung der Stadt Mannheim ausgewiesene Anzahl“, teilte die Stadt mit.

Mögliche Maskenpflicht

Eine Maskenpflicht für besonders dicht frequentierte Bereiche wird ebenso für diesen Fall vorbereitet. „Eine Verschärfung der Sperrzeitenregelung wie in anderen Großstädten ist möglich, hier ist aber auch die absehbare gerichtliche Überprüfung dieser Maßnahmen in anderen Städten zu beachten“, heißt es weiter. Genauere Angaben hat die Stadt am Montagnachmittag nicht gemacht.

Man werde sich beim Vorgehen an den bundesweit in betroffenen Städten getroffenen Maßnahmen und den Empfehlungen der Bund-Länder-Konferenz orientieren. Dem Gesundheitsamt wurden bis Montagnachmittag, um 16 Uhr, 13 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf 1339. 

Zum Thema