Mannheim

Gesundheitsamt Vier der Neuinfizierten sind Kontaktpersonen von bereits Registrierten / Warnung vor überfüllten Seen

Stadt meldet sechs weitere Corona-Fälle

In Mannheim sind am Freitag sechs weitere Corona-Infizierte registriert worden. Vier davon stehen nach Angaben der Stadt in Zusammenhang mit Fällen, die vom Gesundheitsamt bereits ermittelt wurden. Gleichwohl ist die steigende Tendenz auffällig. In den vergangenen sechs Tagen kamen insgesamt 28 Infizierte hinzu. So schnell hatte sich die Pandemie zuletzt Anfang Mai ausgebreitet. Zieht man von der Gesamtzahl die Genesenen und die Verstorbenen ab, gibt es aktuell in der Quadratestadt 30 Fälle. Zwischenzeitlich waren es weniger als zehn gewesen.

Verstärkte Kontrollen angekündigt

Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen und der Besucher-Obergrenzen in den Freibädern appelliert die Stadt erneut an die Bürger, an den öffentlichen Seen die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Sowohl auf der Vogelstang als auch auf der Rheinau, wo jeweils Baden erlaubt ist, ballten sich zuletzt an heißen Tagen die Menschen. Polizei und Ordnungsdienst sollen am Wochenende erneut Schwerpunktkontrollen vornehmen und bei Verstößen Bußgelder verhängen. Auch Falschparken wird geahndet. 

Zum Thema