Mannheim

Verkehr Sandhofer Straße ab kommenden Montag wieder für den Autoverkehr freigegeben / Schienenersatzverkehr noch bis 7. Juli

Stadtbahnen fahren bald über neue Gleise

Der Verkehr im Mannheimer Norden normalisiert sich zusehends. Nachdem die einspurige Sperrung der B 44 in Sandhofen – die seit dem 6. Mai ein großes Chaos verursacht hatte – am 24. Mai fünf Tage früher als geplant aufgehoben werden konnte, entspannt sich die Situation jetzt auch in der Sandhofer Straße. So soll die Vollsperrung für den Individualverkehr in Höhe der Kreuzung Sandhofer Straße/Zellstoffstraße am Anfang kommender Woche aufgehoben werden. Das teilte die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) mit.

Der erste Abschnitt der MVV Netze GmbH und der Stadt Mannheim abgestimmten Arbeiten sei nahezu abgeschlossen, so das Nahverkehrsunternehmen: „Die rnv beendet am Sonntag, 16. Juni, die Erneuerung der Stadtbahngleise zwischen der Firma Saint Gobain und der Zellstoffstraße“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Verlegung der neuen Fernwärmeleitung durch MVV Netze werde allerdings noch bis Sonntag, 7. Juli, dauern: „Bis dahin bleibt auch der Schienenersatzverkehr der Linie 3 bestehen. Ab Montag, 8. Juli, Betriebsbeginn, verkehren die Stadtbahnen der Linie 3 dann wieder auf ihrem regulären Linienweg“, schreibt die rnv.

Mit der Aufhebung der Vollsperrung für Autos am Montag ändere sich auch der Fahrweg des Schienenersatzverkehrs. Ab Dienstag, 18. Juni, ergeben sich für Fahrgäste der rnv folgende Änderungen: „Der Umstieg zwischen den Stadtbahnen der Linie 3 und den Bussen des Schienenersatzverkehrs erfolgt an der Haltestelle Luzenberg, Steig H. Die Ersatzbuslinie 3 pendelt in beiden Fahrtrichtungen zwischen Luzenberg und Sandhofen und folgt dem regulären Weg der Bahnlinie 3 entlang der Sandhofer Straße.“ Am Fahrbahnrand würden alle Stadtbahnhaltestellen bedient.

Die Bahnen der Linie 3 werden in diesem Zeitraum weiterhin ab der Haltestelle Untermühlaustraße umgeleitet und fahren als Linie E auf der Strecke der Linie 1 zur Haltestelle Schönau und zurück.

Die rnv geht noch einmal auf den Hintergrund ein. Wegen Leitungsverlegungen der MVV Netze sei „die Stadtbahnstrecke der Linie 3 zwischen Luzenberg und Sandhofen in beiden Fahrtrichtungen seit Anfang März gesperrt. Die rnv nutzte diese Sperrung, um in der Zeit von Anfang Mai bis 16. Juni auf einer Länge von etwa 840 Metern die aus den späten 1970er Jahren stammenden Gleise auszutauschen.“ Zeitgleich habe man auch die Schienen an der Haltestelle Bürstadter Straße erneuert. Im Haltestellenbereich wurde das Schottergleis durch ein Grüngleis ersetzt. bhr