Mannheim

BDS Fischer Bezirkschef des Bundes der Selbständigen

Stärkung für Mannheim

Archivartikel

Hans-Jörg Fischer (Bild), Kreisvorsitzende des Mannheimer Bundes der Selbständigen (BDS), ist mit überwältigender Mehrheit zum neuen Bezirksvorsitzenden für den Regierungsbezirk Karlsruhe (Bezirksverband Nordbaden) und damit in den Vorstand des BDS-Landesverbands Baden-Württemberg gewählt worden. Fischer löst damit laut BDS-Mitteilung Ralf Göck, den Bürgermeister von Brühl, ab, der nicht mehr für dieses Amt kandidierte.

Etwa 2600 Mitglieder

Im Bezirksverband Nordbaden sind etwa 2600 Gewerbetreibende und Selbstständige in 44 Ortsvereinen und sieben Kreisverbänden organisiert. „Das Zentrum des BDS-Bezirks Nordbaden verlagert sich nun deutlich nach Mannheim, auch die Bezirksversammlungen werden künftig in Mannheim stattfinden“, freut sich Fischer. Ohnehin gehöre die Kurpfalz mit den starken Kreisverbänden Mannheim und Rhein-Neckar zu den Zentren des BDS in Nordbaden, da sei es nur folgerichtig, dass auch der Bezirksverband in Mannheim lokalisiert sei.

Neben Fischer, der im Mai als Mannheimer BDS-Kreisvorsitzender einstimmig wiedergewählt worden war, wurde die Kurpfalz auch durch die Wahl des Schriesheimer Handwerkers Rolf Edelmann zum Vizepräsidenten im BDS-Landesverband gestärkt. Die Mitglieder des Landesvorstandes werden für vier Jahre gewählt. Im Amt bestätigt als Präsident des BDS-Landesverbands wurde Günther Hieber. red (Bild: BDS)