Mannheim

44 waagerecht Populärer und umstrittener Behördenleiter

Standesamt mit Herz

Die Person, deren Nachnamen wir hier suchen, war jahrelang in Seckenheim und dann in Neckarau Gemeindesekretär und hat in ihrer pragmatischen und mitunter auch unkonventionellen Art wie kaum eine andere die Philosophie der Mannheimer Bürgerdienste geprägt. Auf Initiative dieses Mannes gehen die bürgerschaftlichen Neujahrsempfänge zurück. Legendär ist der am 9.9.1999 von ihm durchgeführte Hochzeitsmarathon im Rathaus Neckarau, als sich zu diesem markanten Datum Paare 24 Stunden lang trauen lassen konnten. Als "Standesbeamter mit Herz" hat er in Neckarau der bürgernahen, serviceorientierten Verwaltung ein Gesicht gegeben. Seine roten Haare waren sein Markenzeichen. Auf dem Chefsessel in K 7 (seit 2000) war er nicht unumstritten, galt als Einzelkämpfer und Exot. Trotzdem erlebte er in seinen fast 50 Dienstjahren fünf Oberbürgermeister und fünf Dezernenten. 2011 ging er als Leitender Verwaltungsdirektor in den Ruhestand. Zum Abschied wünschte er sich ein Tennismatch mit seinem damaligen Vorgesetzten, Erstem Bürgermeister Christian Specht. dir