Mannheim

Kultur Neue Schau mit ägyptischen Gefäßen ergänzt die Dauerausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen / Eröffnung am Sonntag

Steinharte Kostbarkeiten

Archivartikel

Wer dieser Tage durch die Ägypten-Ausstellung läuft, die in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen (REM) seit November 2014 die Geschichte eines „Landes der Unsterblichkeit“ erzählt, dürfte überrascht auf Neuland stoßen. Denn Kuratorin und Ägyptologin Gabriela Pieke ist der Clou gelungen, stolze 100 Exponate internationaler Sammler aus den Niederlanden und der Bundesrepublik zusammenzufassen

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3797 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00