Mannheim

Straßenbahnfahrer legt Notbremsung hin - Säugling verletzt

Archivartikel

Mannheim.Ein vier Monate alter Säugling ist am Montagvormittag in einer Straßenbahn in Mannheim-Seckenheim bei einer Notbremsung verletzt worden. Nach Angaben der Polizei musste der Fahrer der Straßenbahn Linie 5 eine Notbremsung hinlegen, weil ein Radfahrer die Gleise überquerte. Der Säugling in der Bahn wurde dabei aus seinem Kinderwagen geschleudert und zog sich Verletzungen im Gesicht zu. Rettungssanitäter versorgten das Baby vor Ort. Der Radfahrer fuhr ohne anzuhalten weiter und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Der Radfahrer war auf der Seckenheimer Hauptstraße in Richtung Edingen-Neckarhausen unterwegs gewesen und an der Einmündung vor der Straßenbahn nach links in die Stengelstraße eingebogen.

Eine Beschreibung des Flüchtigen lag der Polizei bislang nicht vor. Die Beamten haben die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Zeugen, die den Vorfall gegen 10.50 Uhr beobachtet haben und Hinweise zu dem flüchtigen Radfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0621 174 4045 zu melden. (pol/kris)