Mannheim

Luzenberg Sechs Verletzte – darunter drei Polizisten

Streit mit Messer und Kantholz

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Familien sind auf dem Luzenberg mehrere Personen zum Teil schwer verletzt worden – darunter drei Polizisten. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, soll ein 21-Jähriger am Mittwochabend gegen 18 Uhr in der Steinstraße mit einem Kantholz eine 45-Jährige geschlagen haben. Zudem soll der Mann mit dem 1,20 Meter langen Holz eine Fensterscheibe zerstört haben.

Die 45-Jährige erlitt Prellungen am Kopf und am Arm. Die Frau soll selbst mit einem Messer eine 40-Jährige an Finger, Arm und Bein verletzt haben. Als die Polizei eintraf, griff der 21-Jährige unvermittelt die Beamten an, heißt es in der Mitteilung. Er schlug einem Polizisten mehrfach mit der Faust auf den Kopf und fügte dem 32-Jährigen Prellungen zu. Bei seiner Festnahme leistete der 21-Jährige Widerstand und verletzte einen weiteren Beamten mit Schlägen. Der 27-Jährige trug eine Platzwunde am Kinn und eine Jochbein-Prellung davon. Ein dritter Polizist wurde leicht am Finger verletzt.

Wieder auf freiem Fuß

Der Beschuldigte selbst erlitt bei den Angriffen und der Festnahme eine Platzwunde am Kopf, Prellungen, Schürfwunden und eine gebrochene Mittelhand. Sowohl der 21-Jährige als auch die zwei schwerer verletzten Polizisten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert. Nach Rücksprache mit der Mannheimer Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte am Donnerstagvormittag wieder auf freien Fuß gesetzt, da keine Haftgründe vorgelegen hätten. Er blieb jedoch im Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei – unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung – dauern an. pol/tbö