Mannheim

Arbeitsgericht Anwältin macht Anwältin sittenwidrige Bezahlung zum Vorwurf / Prozess endet mit Vergleich

Streit um geringes Einstiegsgehalt

Archivartikel

Dass Anwälte in arbeitsgerichtlichen Verfahren Kläger und Beklagte vertreten, ist Alltag. Hingegen kommt es nicht alle Tage vor, dass eine Anwältin gegen eine Kollegin klagt - und den Vorwurf erhebt, das ihr gezahlte Gehalt sei sittenwidrig niedrig gewesen. Um es gleich vorwegzunehmen. Zu einem Urteil - das Juristen vermutlich mit großem Interesse zur Kenntnis genommen hätten - kam es nicht.

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2387 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00