Mannheim

Coronavirus Polizei sucht unbekannten Schläger

Streit um Klopapier

Archivartikel

Wegen Toilettenpapier ist es bei einem Lebensmitteldiscounter zu Streitigkeiten zwischen einem 47-jährigen Kunden und zwei Angestellten des Marktes gekommen. Nach Polizeiangaben nahmen die Auseinandersetzungen am Mittwoch gegen 7.45 Uhr ihren Lauf, als der Kunde mehrere Packungen der begehrten Ware kaufen wollte.

Der 47-Jährige soll zunächst eine Kassiererin und dann einen weiteren Angestellten beleidigt und versucht haben, den Angestellten mit der Faust zu schlagen. Dabei sei es zu Handgreiflichkeiten gekommen, in deren Verlauf soll der Markt-Mitarbeiter von einem weiteren, bislang unbekannten Kunden mit dem Knie gegen die Stirn getreten worden sein. Beim Eintreffen gleich mehrerer Funkwagenbesatzungen hatte sich die Situation beruhigt, der 47-Jährige lag allerdings am Boden und klagte über Schmerzen. Seine Angehörigen hatten bereits einen Rettungswagen verständigt, der den Mann ins Krankenhaus brachte. Auch der Angestellte des Supermarktes war verletzt, er wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Ermittlungen laufen

Gegen 12 Uhr wurde die Polizei erneut verständigt, da offenbar mehrere Sympathisanten des 47-Jährigen beim Discounter erschienen waren und die Angelegenheit mit dem Angestellten „klären“ wollten. Beim Eintreffen der Funkwagenbesatzungen waren jedoch alle bereits weg. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung und Körperverletzung. Hinweise – vor allem auf den zweiten Mann, der getreten haben soll – unter Telefon 0621/12 580. 

Zum Thema