Mannheim

Sicherheit: Während die FDP die Institution abschaffen will, fordert die Junge Union ihren Ausbau

Streit um städtischen Ordnungsdienst

Archivartikel

Die einen wollen ihn abschaffen, die anderen um das Doppelte aufstocken: Über die Zukunft des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) gehen die Meinungen in der Mannheimer Kommunalpolitik auseinander. Nikolas Löbel, Chef der Jungen Union, fordert, die Personalstärke von bislang 30 auf künftig 60 Mitarbeiter zu erhöhen. "Wir brauchen den KOD, er garantiert den Menschen in unserer Stadt ein höheres

...
Sie sehen 23% der insgesamt 1758 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00