Mannheim

Sanitäter

Stress erst nach Umzugs-Ende

Archivartikel

Während des Fasnachtszuges fielen für die Sanitätskräfte 31 Hilfeleistungen und acht Transporte ins Krankenhaus an. „Der Tendenz nach war es ruhig“, so Andre Kühner von den Johannitern, der Einsatzleiter. Der Stress ging nach dem Umzug los – da häuften sich dann Notfälle, durch Alkohol, aber auch Stürze. ASB, Rotes Kreuz, DLRG, Malteser, Johanniter – alle arbeiteten zusammen: Über 150 Helfer

...

Sie sehen 65% der insgesamt 613 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema