Mannheim

Amoklauf: Ein Team von Notfallseelsorgern kümmert sich bei Einsätzen um Betroffene

Stütze bei der Todesnachricht

Archivartikel

Es ist der Moment, der dem Gegenüber den Boden unter den Füßen wegzieht, in dem das Unfassbare zum ersten Mal ausgesprochen wird. Die Todesnachricht eines nahen Verwandten zu überbringen, gehört für Diakon Bernhard Kohl zu den schwersten Aufgaben seines Berufs. Der Notfallseelsorger zählt zu einem 22-köpfigen Team, das sich in Mannheim um die seelischen Verletzungen kümmert, die bei Opfern,

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2231 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00