Mannheim

Unwetter Feuerwehr und Technisches Hilfswerk an mehr als 170 Stellen im Großeinsatz / Dachdecker schwer beschäftigt

Sturmschäden in der ganzen Stadt

Archivartikel

„Hier ist die Hölle los, das Telefon steht keine Minute still!“ So wie bei Natascha Götze vom gleichnamigen großen Dachdeckerbetrieb auf der Rheinau waren gestern, am Tag eins nach dem großen Sturmtief „Eberhard“, an vielen Stellen noch Auswirkungen der massiven Schäden zu spüren. Bis spät in die Nacht hatten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk (THW) viel zu tun, am nächsten

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4185 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema