Mannheim

Innenstadt Schlägerei vor Spielothek in Q 7

Sturz durch Glasscheibe

Eine spektakuläre Schlägerei mit rund 20 Beteiligten hat sich vor einer Spielothek in der Innenstadt ereignet. Wie das Polizeipräsidium gestern mitteilte, wurde dabei nach ersten Erkenntnissen ein 21-Jähriger von innen durch die Fensterscheibe gestoßen. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Verletzungen des jungen Mannes seien allerdings nicht lebensbedrohlich, sagte auf Anfrage Polizeisprecher Christoph Kunkel.

Den Angaben zufolge wurde der Polizei in der Nacht auf Samstag gegen 3.30 Uhr die Schlägerei im Quadrat Q 7 gemeldet. Die Beamten rückten mit mehreren Funkwagenbesatzungen an. Vor der Spielothek lag der 21-Jährige mit einer stark blutenden Kopfwunde auf der Straße. Die Verletzungen hatte er sich offensichtlich beim Sturz durch die Fensterscheibe nach draußen zugezogen. Aus welchen Gründen sich die rund 20 Beteiligten – laut Kunkel möglicherweise zwei Gruppen, die sich kannten – stritten, soll nun ermittelt werden. sma