Mannheim

Suche nach dem Mannheimer Platz

Das Schild ist weg. Nur, um es vorwegzunehmen: Den Mannheimer Platz gibt es in Riesa. Der „MM“ war dort, hat ihn sich angeschaut. Es war aber eine Reihe an Passantenbefragungen nötig, um ganz sicher zu gehen, ob man hier auch richtig stehe. Denn kenntlich gemacht ist er momentan nicht als jener Ort, der an die Städtepartnerschaft zwischen Mannheim und Riesa erinnern soll.

„Das Thema ist vorige Woche aufgekommen“, erklärt Susanne Voigt, die Vorsitzende des Vereins Riesa und die Welt, der sich für die Partnerschaften engagiert. „Das muss jemand abgeschraubt haben.“ Absicht sei das keineswegs gewesen. „Wenn es wirklich weg ist, machen wir natürlich ein neues dran.“

Auf die Frage, ob der Platz denn wirklich der Mannheimer Platz sei, antwortete eine Passantin: Man kenne ihn hier sowieso eher als Kinovorplatz. „Ich glaube sogar, er hieß zwischenzeitlich mal wieder anders.“ Das stimme aber nicht, erklärt Voigt auf Nachfrage. Seit 2012 gibt es in Riesa, ganz prominent in der Fußgängerzone, diesen Platz.

Er wurde laut dem Riesaer Oberbürgermeister Marco Müller so getauft, nachdem die Mannheimer Straße weichen musste. Im Jahr 2010 hatte die Stadt eine Umbenennungsaktion für diese Straße gestartet, weil die rechtsextreme NPD dort ihren Sitz hat. Sie heißt seitdem Geschwister-Scholl-Straße (wir berichteten). jor

Zum Thema