Mannheim

Studio-Neubau Preisgericht tagt hinter verschlossener Tür

SWR kürt Plan-Entwurf

Die Preisträger eines Architektenwettbewerbs des Südwestrundfunks (SWR) für den geplanten Neubau eines Studiogebäudes stehen fest. Namen und Einzelheiten will die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt derzeit aber nicht bekannt geben, wie Anstaltssprecher Wolfgang Utz auf Nachfrage dieser Zeitung mitteilte. Auf den im März gestarteten Planerwettbewerb (wir berichteten) waren insgesamt 65 Bewerbungen eingegangen. Nach einer Vorprüfung wurden am Mittwoch dieser Woche 13 Entwürfe durch eine, so Utz, „interdisziplinäre Fachjury“ in nichtöffentlicher Sitzung beurteilt.

Unklarheiten bei Jury-Besetzung

Einzelheiten zur Zusammensetzung des Preisgerichts wollte Utz ebenfalls nicht nennen. Sie bestehe aus „Vertretern des SWR, der Stadt Mannheim und externen Fachleuten mit anerkannter Expertise“. Unklar blieb, nach welchen Kriterien etwa die Vertreter der Stadt eingeladen worden waren. Grünen-Fraktionsvorsitzender Dirk Grunert bestätigte auf Nachfrage, dass seine Fraktion vom SWR keine Einladung erhalten habe. lang