Mannheim

Innenstadt

Tandemführung in Zephyr-Raum

Am Sonntag, 15. April, um 16 Uhr, findet im Zephyr - Raum für Fotografie der Curt-Engelhorn-Stiftung für die Reiss-Engelhorn-Museen, C4, 8, eine Tandemführung mit Christian Holtzhauer, dem zukünftigen Schauspielintendanten des Nationaltheaters in Mannheim und Thomas Schirmböck, Kurator und Leiter von „Zephyr - Raum für Fotografie“ statt. Die beiden Gesprächspartner besuchen die aktuelle Ausstellung „Am Rande der bekannten Welt“ von Rimaldas Viksraitis und führen in die Bildwelt des litauischen Fotografen ein.

Viksraitis lebte mehrere Jahrzehnte in kleinen Orten tief in Litauen, in denen das Leben von Entwurzelung, Armut, Alkoholismus und Promiskuität geprägt war. Seine Aufnahmen erzählen ohne Filter von der Essenz des Lebens, von seiner Härte und den Schmerzen, aber ebenso von unerwarteter und tiefer Freundschaft und Freude. Die Teilnehmerzahl der Tandemführung ist auf 40 Gäste begrenzt. Die Karten sind für 3,50 Euro an der Tageskasse erhältlich (ermäßigt 2 Euro). Zusätzlich muss der Eintrittspreis der Ausstellung gezahlt werden. lr