Mannheim

Tanklaster verliert jede Menge Rapsöl

Mannheim.Ein Tankwagen hat während der Fahrt durch Mannheim große Mengen Rapsöl verloren und ein Verkehrschaos verursacht. Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage sagte, war der Stau und die damit verbundenen Behinderungen am Abend noch nicht aufgelöst. Eine Reinigungsfirma musste am Dienstag den rutschigen Asphalt von dem Öl säubern.

Schon kurz vor 16 Uhr seien Verkehrsteilnehmer auf eine Ölspur im Bereich der Jungbuschbrücke aufmerksam geworden. Die alarmierten Polizeibeamten stellten danach fest, dass die ausgelaufene Flüssigkeit ihren Ursprung in der Bonadiesstraße hatte und über die Untermühlaustraße, Jungbuschbrücke, den Luisenring bis auf die Kurt-Schumacher-Brücke reichte.

Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer des Tanklasters unbemerkt das Rapsöl verloren, das sich in einer Breite von anderthalb Metern auf seiner Fahrspur verteilte. Die Strecke musste wegen „akuter Rutschgefahr“ insbesondere für Zweiradfahrer abgesperrt werden. Der Verursacher wurde auf der Autobahn 6 in Richtung Kaiserslautern vor Grünstadt gestoppt. Wie ein Polizeisprecher sagte, war zunächst noch unklar, wieso der Lastwagen das Rapsöl überhaupt verloren hat. Hinweise auf ein Leck habe es bis zum Abend noch nicht gegeben. Womöglich sei der Tank überfüllt gewesen, so dass sich das Öl bei hohen Temperaturen ausgedehnt habe. Aber dies sei nur eine erste Vermutung.