Mannheim

Bundesgartenschau Wanderung im Käfertaler Wald

Thema Klimaschutz

Unter dem Titel „Mit dem Wind der letzten Eiszeit. Eine Wanderung auf den Spuren vergangenen Klimas“, nimmt Wilfried Rosendahl am Donnerstag, 24. September, von 17.30 Uhr an Interessierte zu einem Klima-Spaziergang zum Naturschutzgebiet „Glockenbuckel“ mit. Das frühere Panzerübungsgelände der US-Armee im Käfertaler Wald liegt auf einer der größten Binnensanddünen Europas und geht auf die Eiszeit zurück. Daran will die Bundesgartenschau 2023 auf dem Spinelli-Areal anknüpfen und zum Aubuckel hin eine Neodüne aus Flugsand gestalten, die als Trockenbiotop seltenen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum bietet. Rosendahl, Direktor an den Reiss-Engelhorn-Museen und von 2021 an Generaldirektor, ist Experte für Klimawandel und Macher der Ausstellung „Eiszeit-Safari“. Zur Wanderung laden die Bundesgartenschau-Gesellschaft und die Reiss-Engelhorn-Museen ein. Wegen der Corona-Verordnung ist die Teilnehmerzahl beschränkt. pwr

Zum Thema