Mannheim

Prozess

Tödlicher Messerangriff: Angeklagter kann sich an nichts erinnern

Archivartikel

Mannheim.Im Prozess um den Tod einer 22-Jährigen, die im August 2019 durch mehrere Messerstiche umgebracht worden war, hat der Angeklagte vor dem Landgericht erklärt, sich an nichts mehr erinnern zu können. Der 30-Jährige hatte mit der Frau eine Beziehung geführt, lebte aber zum Tatzeitpunkt bereits getrennt von ihr. Am 15. August 2019 habe die Frau ihre Sachen aus der ehemals gemeinsamen Wohnung holen

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3443 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema