Mannheim

Verkehr Zeugen beobachten Autofahrer bei Unfallflucht

Torkelnd ausgestiegen

Ein betrunkener Autofahrer hat in der Neckarstadt-Ost mutmaßlich gleich zwei Fahrzeuge beschädigt und auf dreiste Weise Unfallflucht begangen. Der 59 Jahre Autofahrer war nach Angaben der Polizei vom Mittwoch beim Rückwärtsfahren in der Murgstraße mit seinem Wagen zunächst gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Bus geprallt. Anschließend sei er vorwärtsgefahren und dabei nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen ein anderes geparktes Auto gekracht.

Torkelnd ausgestiegen

Danach sei er ausgestiegen und habe torkelnd das Weite gesucht. Wenig später sei er in weiblicher Begleitung zurückgekehrt, habe sich in seinen Wagen gesetzt und diesen nun korrekt eingeparkt. Danach hätten der Mann und seine Begleiterin ein Taxi gerufen und seien darin davongefahren. Das alles hätten mehrere Zeugen am Dienstag beobachtet und schließlich der Polizei gemeldet, heißt es in der entsprechenden Mitteilung.

Die Streifenbeamten konnten anhand des geparkten Fahrzeugs herausfinden, bei wem es sich um den Halter handelte und den Mann schließlich in seiner Wohnung in Ludwigshafen antreffen. Dem 59 Jahre alten Mann sei schließlich eine Blutprobe entnommen worden, sein Führerschein wurde einbehalten. „Zur Spurensicherung wurde das Fahrzeug des Unfallverursachers sichergestellt“, schreibt die Polizei weiterhin. Demnach wird gegen den Mann nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt.

Zum Thema