Mannheim

Neckarstadt Verkehrsbehinderungen auf Friedrich-Ebert-Straße

Transporter fährt gegen Straßenbahn

Archivartikel

Bei dem Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem Kleintransporter sind am Freitagmorgen in der Neckarstadt drei Personen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 67-Jähriger gegen 9 Uhr mit seinem Sprinter auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Stadtmitte. Auf Höhe der Grenadierstraße wollte der Fahrer laut Polizei trotz Verbots wenden und kreuzte damit die Gleise. Dabei übersah er die Straßenbahn, die ebenfalls stadteinwärts unterwegs war.

Mindestens drei Verletzte

Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen gegen eine Ampel gedrückt. Sowohl der Unfallverursacher als auch mindestens zwei Fahrgäste der Bahn wurden verletzt, so der Sachstand der Polizei am Freitagnachmittag. Alle drei mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zunächst nicht angeben. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge – etwa bis 11 Uhr – musste der Straßenbahnverkehr in Richtung Innenstadt eingestellt werden, auch eine Fahrspur im Straßenverkehr war vorübergehend gesperrt.

Die Polizei bittet weitere Fahrgäste, die bei dem Unfall verletzt worden sind und sich bislang noch nicht gemeldet haben, sich an die Verkehrsunfallaufnahme zu wenden: 0621/1 74 40 45. pol/beju

Zum Thema