Mannheim

Wahl in der Türkei

Türken feiern Erdogan-Sieg am Wasserturm

Archivartikel

In der Mannheimer Innenstadt haben am späten Sonntagabend Anhänger des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan dessen Wahlsieg gefeiert. Gegen 22 Uhr bildeten sich erste Autokorsos. Die Polizei sprach auf Nachfrage dieser Zeitung von etwa 150 Türken, die am Wasserturm mit Fahrzeugen und Türkei-Fahnen ihre Kreise zogen.

Kurzzeitig musste der Verkehr gestoppt werden. Etwa 100 Türken seien außerdem am Marktplatz gewesen und hätten Erdogan gefeiert. Ein Aufeinandertreffen von Erdogan-Anhängern und -Gegnern konnte die Polizei bis zum späten Abend nicht bestätigen. Am Montagmorgen sprach ein Polizeisprecher von "kleineren Rangeleien", die sich zwischen Sympathisanten und Kritikern des Präsidenten ergeben hätten. Zu größeren Auseinandersetzungen sei es wegen starker Polizeipräsenz jedoch nicht gekommen.   

Der türkische Staatspräsident hatte sich derweil am Sonntagabend auf Basis von „inoffiziellen Ergebnissen“ zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt.  „Demnach hat unser Volk meiner Person den Auftrag der Präsidentschaft und der Regierung gegeben“, sagte Erdogan am Abend in Istanbul. Die Auszählung der Stimmen lief zu dem Zeitpunkt noch. Erdogan sprach von einem „Fest der Demokratie“. Die Opposition sprach hingegen von „Manipulationen“.

In der Nacht bestätigte die Wahlkommission den Sieg Erdogans. "Aus den Ergebnissen geht hervor, dass Herr Recep Tayyip Erdogan die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen erhalten hat", sagte Kommissionschef Sadi Güven nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. (lü/beju/mer/dpa)

Zum Thema