Mannheim

Gesundheit Stammzellen für Dreijährige gesucht

Typisierung an der Hochschule

Archivartikel

Kurz vor Ostern wurde bei der dreijährigen Emilia schwerer Blutkrebs (Leukämie) diagnostiziert. Um diesen zu überstehen, benötigt sie möglichst schnell eine Knochenmarkspende. Die Deutsche Stammzellspenderdatei (DSSD) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) werden am 7. Juni auf dem Campus der Hochschule vor der Mensa sein und möglichst viele Menschen typisieren. Die Typisierung erfolgt durch einen Wattestäbchenabstrich im Mund und dauert inklusive aller Formalitäten etwa fünf Minuten. Die Aktion ist für alle Teilnehmenden kostenfrei.

Aktion ganztägig

Alle, die mitmachen, könnten Lebensretter sein, darauf weist die Hochschule Mannheim in ihrem Aufruf hin. Vielleicht könnte gerade sie die Rettung für Emilia oder einen anderen Patienten bieten, denn die Gewebemerkmale aller Spender werden anschließend in der Stammzellspenderdatei gespeichert.

Stammzellspender werden sei dabei ganz einfach: Wer in der Stammzellspenderdatei gespeichert ist, wird kontaktiert, wenn seine Gewebemerkmale passen könnten. Nach einer Blutprobe, durch die die Gewebemerkmale nochmals bestätigt und weitere Blutwerte ermittelt werden, steht nach einem gründlichen Gesundheitscheck und der Aufklärung durch einen Arzt der Stammzellspende nichts mehr im Wege – das endgültige Einverständnis vorausgesetzt.

Die Aktion auf dem Campus der Hochschule Mannheim, Paul-Wittsack-Straße 10, findet am Donnerstag ganztägig statt.