Mannheim

Kriminalität Attacke mit zwei unbekannten Mittätern in H 7

U-Haft wegen Autoklau und Überfall

Das Amtsgericht Mannheim hat gegen einen 29-Jährigen Haftbefehl erlassen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Mannheim am Montag in einer Presseinformation mitteilten, steht der Mann im dringenden Verdacht, einen versuchten Raub und eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben. Samstagnacht gegen 1 Uhr soll er mit zwei bislang unbekannten Mittätern einen Gleichaltrigen im Mannheimer Quadrat H 7 überfallen haben, wie es in der Mitteilung heißt.

Weggerissen und geflohen

Nachdem der Überfallene 50 Euro an einem Geldautomaten in der Nähe abgehoben hatte, sprach die Gruppe ihn laut Mitteilung an, schlug dann auf ihn ein und versuchte, ihm das Geld abzunehmen. Als ein Zeuge den Überfall bemerkte, gelang dem Geschädigten die Flucht. Bevor er jedoch in seinen Wagen einsteigen konnte, rissen ihn die anderen drei Männer weg und flohen in seinem Auto. Das Fahrzeug wurde von der Polizei in der Nähe gefunden. Der 29-jährige Tatverdächtige stellte sich nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft selbst auf dem Revier in der Innenstadt und wurde dort vorläufig festgenommen. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

Zum Thema