Mannheim

Beteiligung 40 Anregungen von Bürgern eingegangen

"U-Halle abtragen"

40 Anregungen sind laut Stadt beim Bebauungsplanverfahren für das neue Quartier eingegangen. Es ging im Wesentlichen um die Punkte Klima/Belüftung, Bebauungsstruktur und Verkehr. So wurde gefordert, die U-Halle auf Spinelli abzutragen und Bereiche von Käfertal Süd gar nicht oder nur in kleinem Umfang zu bebauen, um eine genügend große Frischluftschneise zu bekommen. Die Stadt verweist auf Gutachten, die aussagen, dass trotz Bebauung und Erhalt der Halle eine klimaökologische Verbesserung eintreten werde.

Andere Bürger forderten, dass die Bebauungsstruktur weniger dicht und maximal zwei- bis dreigeschossig werden solle. Für die Stadt geht es um die "Versorgung der Bevölkerung mit Wohnraum". Deshalb werde eine "situativ dichtere und höhere Bebauung konsequent verfolgt". Dem Vorwurf, es fehle ein Verkehrskonzept, entgegnet die Stadt, dass sie an einem "modernen Verkehrs- und Mobilitätskonzept" arbeite. Sie sagt aber auch, dass der Verkehr in Käfertal Süd zunehmen werde. stp