Mannheim

Politik Wegen Steuerausfällen durch die Corona-Pandemie muss der Gemeinderat einen Nachtragshaushalt verabschieden

Überarbeitete Finanzplanung: Beschluss Ende Juli geplant

Archivartikel

Einbrüche bei den Steuereinnahmen und Verluste bei den städtischen Tochterfirmen durch die Corona-Pandemie wirbeln den erst im Dezember beschlossenen Haushalt der Stadt Mannheim kräftig durcheinander. Der Gemeinderat muss deshalb einen sogenannten Nachtragshaushalt beschließen – „zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten“, wie Kämmerer Christian Specht (CDU) erklärt. Hier die wichtigsten Fragen und

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4887 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema