Mannheim

Kriminalität Polizei sucht Zeugen

Unbekannter beraubt 43-Jährigen

Ein 43-jähriger Mannheimer ist in H 7 überfallen und beraubt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war der Geschädigte am Mittwoch gegen 13.10 Uhr in den Quadraten unterwegs, als sich ihm von hinten ein Unbekannter näherte. Der Räuber umklammerte das Opfer und hielt es fest. Da der 43-Jährige dachte, dem Angreifer ginge es um seine Umhängetasche, hielt er diese fest. Es gelang ihm, den unbekannten Angreifer im Verlauf der Rangelei von sich zu stoßen. Der Angreifer schlug seinem Opfer daraufhin ins Gesicht und flüchtete anschließend in Richtung Innenstadt.

Goldene Kette entwendet

Erst nach dem Überfall bemerkte der 43-Jährige, dass ihm der Räuber seine goldene Kette vom Hals gerissen hatte. Die Kette ist geflochten, etwa fünf Millimeter stark und hat vier goldene Anhänger (Kreuz, Wappen, Jesus-Kopf, Italien-Stiefel).

Der Täter ist etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und sehr schlank. Er hat schwarzes, kurzes Haar, das seitlich abrasiert, nach oben hin etwas länger und nach hinten gegelt ist. Laut einer vorliegenden Zeugenaussage könnte es sich es bei dem mutmaßlichen Täter um einen Nordafrikaner handeln. Zur Tatzeit war der Unbekannte mit einer schwarzen, ärmellosen Daunenjacke, einem weißen T-Shirt und einer blauen Jeans bekleidet.

Zeugen des Überfalls werden gebeten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0621/1 74 44 44 anzurufen. mw/pol