Mannheim

Amtsgericht Experte entlastet Angeklagten / Urteil am Donnerstag

Unfälle fingiert? Fahrer droht Freiheitsstrafe

Archivartikel

Im Prozess um einen mutmaßlichen Versicherungsbetrüger vor dem Amtsgericht hat die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten gefordert. Außerdem soll dem Mann seine bereits eingezogene Fahrerlaubnis für weitere zwei Jahre verwehrt bleiben. Laut Anklage soll der 27 Jahre alte Mann mit verschiedenen Autos mehrere Unfälle in der Stadt provoziert haben, um

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3165 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema