Mannheim

Wettbewerb Rotary Club erzielt bei Auktion mehr als 10 000 Euro

Unterstützung für Europa-Wettbewerb

Die Zukunft Europas mitgestalten, Demokratie und Völkerverständigung fördern: Das haben sich Jugendliche mit ganz konkreten Projekten zum Ziel gesetzt. Gemeinsame Erinnerungskultur mit polnischen und tschechischen Schülern, „Bock-auf-Wahl“-Kampagne, Provence-Festival oder der Austausch unterschiedlicher Konditorei-Traditionen – mit diesen und weiteren Themen beteiligen sie sich am Wettbewerb des Rotary Clubs Rhein-Neckar „Europe Next Generation“. Drei der neun Gruppen werden am Ende Preise in Höhe von 1500, 1000 und 500 Euro erhalten, die feierliche Verleihung ist für den 16. Juli vorgesehen. Und schon vorab hat jede Gruppe ein Projektbudget von tausend Euro erhalten.

Um die Finanzierung auf die Beine zu stellen, hatte der Rotary Club zu einer Charity-Auktion ins Porsche Zentrum in Friedrichsfeld geladen. Unter den rund 50 Besuchern, so Projektleiterin Elsbeth Ruiner, habe man 153 eingeworbene Auktionslose versteigern können. „Besonderheiten, die reißend weggingen, waren Weinraritäten, etwa 1944 Rothschild Château Lafite, zwei Bilder von Salvador Dali, zahlreiche wertvolle Bücher, aber auch Designerschuhe und -taschen, eine Designer-Abendstola und Gutscheine verschiedenster Art.“

Edition mit Le-Mans-Modellen

Außerhalb des Katalogs sei zum Schluss „als Highlight eine Porsche-Sonderedition mit Le-Mans-Modellen“ versteigert worden, berichtet die frühere Leiterin der Justus-von-Liebig-Schule. „Drei hartnäckige Interessenten trieben den Ausrufpreis in unerwartete Höhen“, zeigt sich Ruiner hochzufrieden: „Die Einlieferungen der französischen Gäste aus Brive-La-Gaillard (Rotwein und Kosmetikartikel) fanden ebenfalls zum Schluss noch reißenden Absatz, so dass in den letzten Minuten mit einem zusätzlichen Tausender die Schallmauer von 10 000 Euro gerissen wurde.“ Auch der „Schnäppchentisch“ der Jungrotarier habe das gesetzte Ziel von hundert Euro „deutlich überschritten“.

Zuvor hatte der Schirmherr der Charity-Auktion, Erster Bürgermeister Christian Specht, den Rotariern für ihr „herausragendes Engagement“ und den Teilnehmern am Wettbewerb „für ihre kreative und engagierte Projektarbeit“ gedankt. Clubpräsident Johannes Greten zeichnete den Auktionator Thomas Hörrle mit dem rotarischen Paul Harris Fellow in Form einer Urkunde und Anstecknadel aus.

Internationales Jugendorchester

Vorgestellt wurde bei der Auktion auch ein zweites Projekt der Rotarier, die „European Youth Orchestra Academy“. Dabei werden 44 Musiker zwischen 14 und 18 Jahren aus ganz Europa in der letzten Augustwoche in der Mannheimer Musikschule gemeinsam musizieren. In zwei Abschlusskonzerten am 31. August im Rittersaal des Mannheimer Schlosses und am 1. September im Schlossgarten in Heidelberg präsentieren sie das, was sie erarbeitet haben. Die musikalische Leitung übernimmt der Dirigent des Jugendsinfonieorchesters der Mannheimer Musikschule, Jan-Paul Reinke.