Mannheim

Unwetter wütet über Mannheim

Archivartikel

Ein kurzes, aber heftiges Unwetter mit Starkregen und kräftigen Windböen ist am Dienstagabend über Mannheim gezogen. Nach Angaben eines Polizeisprechers waren die Schwetzingerstadt und die Oststadt besonders betroffen. Dort brachen mehrere Äste oder ganze Bäume ab, etwa eine halbe Stunde lang fiel die Straßenbeleuchtung aus. Wie ein Mitarbeiter vor Ort berichtete, seien in der Augustaanlage mehrere Bäume entwurzelt worden. Auch rund um die Christuskirche brachen zahlreiche Äste ab und beschädigten geparkte Autos. Am Nationaltheater brach ein großer Ast einer Platane ab und blockierte zwei Fahrspuren der Goethestraße. Auf den Straßen sammelte sich das Wasser. Die Feuerwehr war bis in die Nacht im Einsatz. Auf Anfrage berichtete ein Sprecher gegen 22 Uhr von rund 100 Einsätzen. Alle acht Freiwilligen Feuerwehren seien ausgerückt. Auch die Integrierte Leitstelle Ludwigshafen registrierte 100 Notrufe. Unser Bild entstand in der Mannheimer Oststadt in der Karl-Ludwig-Straße zwischen Augustaanlage und Seckenheimer Straße. Dort beschädigte ein Ast mehrere Autos. cs/dle/kpl

Zum Thema