Mannheim

Konversion Stadt will Asylbewerber an der Columbusstraße einquartieren / Wird Mannheim Landeserstaufnahmestelle?

US-Wohnungen für Flüchtlinge?

Archivartikel

Die Stadt Mannheim will nach derzeitigem Stand für bis zu drei Jahre etwa 300 Asylbewerber in leerstehenden Häusern der ehemaligen US-Wohnsiedlung Benjamin-Franklin-Village (BFV) einquartieren. Gespräche darüber bestätigten gestern auf "MM"-Nachfrage die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und die Stadtverwaltung. Demnach sind mehrere Gebäude an der Columbusstraße in BFV-Süd für die

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3704 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema