Mannheim

Marchivum

Verein erhält „Mannheimer Stein“

Er wird traditionell am 17. März übergeben, am Tag der Grundsteinlegung der Festung Friedrichsburg im Jahre 1606: der „Mannheimer Stein“. Das Mannheimer Architektur- und Bauararchiv (MAB) ehrt mit der Skulptur aus Resten von Gewölbequadern des ehemaligen Palais’ Riaucour-Waldkirch in N 2,4 Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um die Dokumentation und Erforschung der Architektur- und Baugeschichte Mannheims verdient gemacht haben. Dieses Jahr gebührt die Ehrung dem Verein Rhein-Neckar-Industriekultur für sein fundiertes und tatkräftiges Engagement zur Unternehmensgeschichte, Industriearchitektur und Sozialgeschichte.

Anlässlich des Festaktes am Sonntag um 17 Uhr im Marchivum wird Stadtkonservatorin Monika Ryll einen Festvortrag zum Thema „100 Jahre Bauhaus. Einzug der Moderne in Mannheim“ halten. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgen „The Twiolins“, das Violinduo Marie-Luise und Christoph Dingler. Der Eintritt ist frei. Voranmeldung erbeten per E-Mail an marchivum@mannheim.de