Mannheim

Harmonie-Gesellschaft Dieter Merckle wirbt um Nachwuchs

„Verjüngung unbedingt nötig“

Mehr als 120 Gäste sind gestern Morgen zum Neujahrsempfang der Harmonie-Gesellschaft von 1803 ins Maritim Hotel gekommen. Ein Höhepunkt beim stimmungsvollen Jahresauftakt der ältesten kulturellen Gesellschaft der Stadt und der Region war die musikalische Umrahmung auf hohem Niveau durch vier junge Künstler der Musikschule Ludwigshafen.

Nach Begrüßung der Mitglieder und weiterer Gäste blickte der Vorsitzende Dieter Merckle auf 2018 zurück. An den insgesamt 30 Veranstaltungen (2017: 33) nahmen insgesamt 1650 (2017: 1765) Mitglieder und Freunde der Harmonie teil. „Dieser Erfolg ist wiederum das Ergebnis eines attraktiven Programms, das die engagierten Mitglieder zum Teil selbst zusammengestellt und organisiert haben“, lobte Merckle. Dank ihrer Bemühungen habe die Gesellschaft im abgelaufenen Jahr auch neun neue Mitglieder gewinnen können. Ende 2018 hatte die Harmonie insgesamt 305 Mitglieder – etwas weniger als im Vorjahr, durch den Tod von fünf Mitgliedern.

Merckle bat die Mitglieder, nicht nachzulassen, neue Freunde für ihre Gesellschaft zu gewinnen: „Nur so können wir die Mitgliederzahl hochhalten und damit ein attraktives Programm gestalten.“ Umso erfreulicher sei, dass es 2019 bereits drei Neumitglieder gebe. Merckle dankte seinen Vorstandskollegen und ihren Partnern: „Ohne sie wäre die Arbeit nicht zu schaffen“, sagte er.

Beim Rückblick auf die Veranstaltungen im vergangenen Jahr reihte sich ein Höhepunkt an den nächsten: Es gab fünf Vorträge mit jeweils mehr als 75 Teilnehmern, acht Wanderungen, zwei Kulturreisen, sechs musikalische Veranstaltungen sowie je drei Ausstellungsbesuche, gesellige Treffen und sonstige Veranstaltungen. Merckle zeigte sich überzeugt, „dass es in dieser Region keinen Verein oder Gesellschaft gibt, die ein derart breitgefächertes Programm zu bieten hat“.

Vorstandswahlen am 18. März

Auch 2019 lädt die Harmonie wieder Mitglieder und Freunde zu 30 hochkarätigen Veranstaltungen ein, die von Vorträgen namhafter Referenten, über Wanderungen, Kulturreisen (unter anderem nach Paris mit Besuch des Louvre), Konzerte und Sonderführungen bis hin zu geselligen Veranstaltungen reichen. Außerdem hat sich der Vorstand intensiv mit der weiteren Entwicklung der Harmonie befasst. „Dies gilt auch im Hinblick auf Veränderungen im Vorstand in Form einer Verjüngung, die unbedingt notwendig ist“, betonte Merckle. Er forderte die Mitglieder auf, sich in den Vorstand einzubringen, speziell bei den für den 18. März geplanten Wahlen.