Mannheim

Soziales Zahnarzt Bernhard Jäger spendet an Vesperkirche / Übergabe des symbolischen Schecks

Verkaufte Bilder bringen 28 000 Euro

Archivartikel

„Bunt, wie das Leben“ hat der Zahnarzt Bernhard Jäger eine Ausstellung betitelt, zu der er in die Räume der Mannheimer apoBank eingeladen hatte. Inzwischen haben die Bilder den Besitzer gewechselt – für insgesamt 28 000 Euro. Über den Erlös darf sich die Mannheimer Vesperkirche freuen. Deren Organisatoren hat Bernhard Jäger nun einen symbolischen Scheck überreicht.

„Das macht den Charme der Vesperkirche aus“, freute sich Ralph Hartmann, der Dekan der evangelischen Kirche Mannheims, und betonte, dass die Vesperkirche ein Netzwerk der Hilfe sei. „Jeder gibt, was er kann und trägt damit zum Erfolg der Vesperkirche bei“. Auch die beiden Pfarrerinnen Anne Ressel und Ilka Sobottke freuten sich über die Hilfsbereitschaft.

„Ohne Schuld in Not“

Mitgeholfen hat auch die Mannheimer apoBank, die die Ausstellung logistisch unterstützt und Räume zur Verfügung gestellt hat. „Die Vesperkirche ist eine großartige Sache, die wir als Mannheimer Bank gerne unterstützen“, erklärte Thiemo Wimmer, Leiter der apoBank Mannheim.

Für die Vesperkirche ist Bernhard Jäger bereits seit drei Jahren als ehrenamtlicher Zahnarzt tätig. Gemeinsam mit Kollegen der Allgemeinmedizin unterstützt er das medizinische Beratungsangebot für die Gäste der Vesperkirche. Die vielen Geschichten und Schicksale der Menschen dort beeindrucken den Zahnarzt: „Viele sind ohne Schuld in Not geraten, das berührt mich sehr“, sagt Jäger.

Der gebürtige Mannheimer stellt seit dem Jahr 2010 seine Bilder regelmäßig aus und unterstützt mit dem Verkauf soziale Projekte. red

Zum Thema