Mannheim

Neuostheim 50 000 Euro Schaden / RNV-Gleise blockiert

Verletzter bei Küchenbrand

Weil eine große Fritteuse einer Gaststätte in Neuostheim in Flammen geraten war, sind Polizei und Feuerwehr gestern Vormittag alarmiert worden. Kurz vor 12 Uhr brach der Brand in der Küche in der Dürerstraße aus. Der Feuer griff auf die Dunstabzugshaube und das Abluftrohr über. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch unter Kontrolle bringen, teilte die Polizei mit. Dennoch wurde die Kücheneinrichtung „stark in Mitleidenschaft“ gezogen. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert, der Sachschaden wird auf 50 000 Euro geschätzt.

Drei weitere Wohnungen in dem Gebäude oberhalb des Brandherdes musste die Feuerwehr aufbrechen, um zu klären, ob sich noch Personen darin befinden. Durch die Löscharbeiten wurden die Gleise der Straßenbahn-Linie 6 versperrt. Die RNV stellte Busse zur Verfügung, die stattdessen fuhren. pol/lok

Info: Fotostrecke unter morgenweb.de/mannheim

Zum Thema