Mannheim

Polizei Einsatz auch in der Innenstadt

Verstärkte Kontrollen an Badeseen

Die Mannheimer Polizei hat am Wochenende in der Innenstadt und an den frei zugänglichen Badeseen Personen kontrolliert. „Wegen des heißen Wetters hatten wir ein erhöhtes Besucheraufkommen am Rheinauer und am Vogelstangsee erwartet und waren entsprechend mit Beamten der Polizei und auch der Stadt im Einsatz“, sagte Maren Bohling von der Polizei am Sonntag.

Überprüft wurden Verkehrsaufkommen und Verkehrsverstöße, die Einhaltung der Corona-Verordnung und des Grillverbots wegen Brandgefahr sowie Parkverstöße. Ergebnisse lagen der Sprecherin am Sonntagnachmittag noch nicht vor. Aber: „Wir haben keine herausragenden Ereignisse festgestellt“, hieß es.

In alle Richtungen kontrolliert

Auch in der Innenstadt seien Polizeibeamte im Einsatz gewesen, sowohl in Uniform als auch zivil, so Bohling. Insbesondere an der Wasserturmanlage beziehungsweise am Plankenkopf, am Paradeplatz und im Szeneviertel Jungbusch seien die Ordnungshüter präventiv unterwegs gewesen, um das Personenaufkommen zu beobachten.

Auch bei diesen Einsätzen hätten die Kollegen keine außergewöhnlichen Vorkommnisse festgestellt. Ein besonderes Augenmerk habe darauf gelegen, ob und ab wann sich bestimmte Gruppen an andere Orte verlagern, so Bohling. In der sogenannten Poser-Szene wurden ebenfalls Personen und Fahrzeuge überprüft.

Dazu, wie viele und welche Verstöße es an den Badeseen und in der Innenstadt gab und wie viele Beamte im Einsatz waren, könne sie keine Angaben machen, da die Zusammenfassung des Wochenendes noch nicht vorliege, so Bohling. kako

Zum Thema