Mannheim

Verstehen, was Leser wollen

Archivartikel

Mark Wittland ist seit Februar der Mann für leserfreundliche Angebote beim „MM“. Ob gedruckte Zeitung oder Webauftritt: Der 42-Jährige hat ein Auge darauf, den „MM“ und auch die anderen Portale der Mediengruppe Dr. Haas besonders nutzerfreundlich zu gestalten.

Der studierte Mediendesigner liebt auch im Privaten Design und Fotografie – die perfekte Voraussetzung für seinen neuen Job in der Dudenstraße. Als „Verlagsleiter Privatkunden & Paid Content“ sorgt er auch dafür, dass die von der Redaktion geleistete Arbeit im Netz von den Kunden gekauft – und damit wertgeschätzt – werden kann. In der schnelllebigen Onlinewelt eine echte Herausforderung. Doch Wittland liebt Herausforderungen. Auch privat. Er ist leidenschaftlicher Läufer. Gerade sucht er bereits nach Marathonläufen in der Region. Ein weiteres seiner Hobbys ist Bergsteigen. Und wenn er nicht gerade in den Alpen unterwegs ist, besteigt er auch schon mal den Kilimandscharo: „Dort kann ich viele meiner Lieblingsbeschäftigungen vereinen“, erzählt der gebürtige Bielefelder, nämlich „Fotografie, Reisen und Bergsteigen“.

Bei der Mediengruppe Dr. Haas verantwortet Wittland seit Februar auch die Vertriebs-, Kundenservice- und Marketingaktivitäten der Zeitungen.

Zu Beginn seiner Karriere arbeitete Mark Wittland als Webdesigner bei Bertelsmann, wechselte 2008 zur DuMont Mediengruppe nach Köln und übernahm nach einigen Jahren die Leitung des digitalen Produktmanagements. 2017 folgte der Wechsel zum Berliner Verlag, bei dem er zuletzt als Leiter Lesermarkt, Marketing & Business Development tätig war. Lea Seethaler

Zum Thema