Mannheim

Versuchter Raub am Mannheimer Rheinufer: 25-Jährige verletzt

Mannheim.

Drei Männer haben am Freitag versucht, zwei junge Frauen am Stephanienufer in Mannheim zu überfallen. Nach Angaben der Polizei saßen die zwei Frauen am Freitagabend gegen 21.40 Uhr an der Uferpromenade, zwischen dem Promenadenweg und der Emil-Heckel-Straße, auf einer Parkbank.

Eine der beiden Frauen hielt ihr neuwertiges Smartphone in der Hand. Dies erregte vermutlich die Aufmerksamkeit der drei Männer. Einer von ihnen versuchte, der 25-Jährigen das iPhone aus der Hand zu reißen. Die Frau fiel dabei zu Boden. Der Täter schlug und trat mehrere Male auf sie ein. Anschließend flüchtete das Trio ohne Beute in Richtung der Rheinpromenade.

Die 25-Jährige wurde bei dem Angriff verletzt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Fahndung nach den Männern blieb erfolglos. Die Unbekannten werden der Polizei zufolge als dunkelhäutig beziehungsweise schwarzafrikanisch beschrieben. Einer von ihnen soll rund 1,70 Meter groß und dick gewesen sein. Einer seiner Begleiter soll 1,90 Meter groß gewesen sein und eine Lederjacke getragen haben.  Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0621-174-4444 entgegen.