Mannheim

Stadt.Wand.Kunst Der Finne EGS stellt am Einraumhaus sein neuestes wandfüllendes Werk „Old new world order“ vor

Verzerrte Welt eines Graffiti-Künstlers

Würde man eine Weltkarte einscannen, in einem Grafikprogramm öffnen und mit dem Cursor an manchen Stellen schieben und zerren, ergäbe sich ein ähnliches Bild: Eine Weltkarte, deren Proportionen verzerrt sind wie die des Graffiti-Globus „Old new world order“ auf dem Einraumhaus am Alten Meßplatz.

Die Graffiti-Größe EGS aus Helsinki widmet das neue Mural – so heißen Wandmalereien – eben

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3741 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema