Mannheim

Krankheitswelle

Verzögerungen bei der Müllabfuhr

Wegen einer Krankheitswelle unter den Mitarbeitern ist es gestern zu Ausfällen bei der Müllabfuhr gekommen. Nach Angaben der Stadt konnten vier Kolonnen nicht ausrücken. Im Laufe der Woche seien weitere Verschiebungen zu erwarten. Auch beim Sperrmüll gebe es spätere Abholungen. „Dadurch kommt es leider in dieser Woche zu ungeplanten Verzögerungen bei der Müllabfuhr“, heißt es in der Mitteilung. Betroffen waren gestern demnach die Restmülltonne in Teilen von Neckarau, die Biotonne in der Gartenstadt und die Papiertonne auf der Rheinau.

Es werde intensiv daran gearbeitet, durch Umorganisation die durch Erkrankungen entstehenden Lücken möglichst klein zu halten und die stehengebliebenen Tonnen zeitnah zu leeren. Allerdings seien wegen des Feiertags am Mittwoch ohnehin schon Sonderschichten geplant, was die Situation noch verschärfe. Der städtische Betrieb bittet die Betroffenen um Verständnis. bro