Mannheim

Innenstadt Kellerbrand im Quadrat P 4 schnell gelöscht

Viel Rauch, wenig Feuer

Archivartikel

Für Aufsehen auf den Planken sorgten am späten Freitagnachmittag knapp 20 Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Gegen 17 Uhr war aus dem Mehrfamilienhaus in P 4,9 ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung gemeldet worden. „Bei solch einer Meldung aus den Quadraten fahren wir lieber verstärkt an“, so Stefan Heim, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr. Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr wurden daher durch einen Löschzug aus Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehren Nord und Innenstadt ergänzt. Hinzu kam die ehrenamtliche Führungsunterstützungsgruppe – zusammen 36 Einsatzkräfte. „Der Keller war auch sehr unübersichtlich, sehr verwinkelt, wir hatten eine maximale Verrauchung“, so Heim, der daher drei Trupps unter Atemschutz in das Untergeschoss schickte. Da der brennende Unrat aber ein Kunststoff-Wasserrohr zum Schmelzen brachte, löschte das Wasser die Flammen. Der Rettungsdienst, zunächst auch stark präsent, musste nur zwei Personen ambulant behandeln. 

Zum Thema