Mannheim

Hoher Sachschaden Polizei sucht Zeugen

Vier Fälle von Unfallflucht

Mannheim.Mehrere geparkte Autos sind bei vier Fällen von Unfallflucht in verschiedenen Stadtteilen am Dienstag von unbekannten Fahrern beschädigt worden, meldete die Polizei. Dabei entstand hoher Sachschaden. Mit der Fasnachtszeit habe diese Häufung allerdings wenig zu tun, hieß es. „Wir haben täglich ein Duzend dieser Fälle“, sagte ein Sprecher dieser Zeitung. „Diese Unfälle fanden aber tagsüber und an Straßen mit viel Publikumsverkehr statt, so dass wir uns Zeugenhinweise erhoffen.“

Käfertal

Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer am Dienstag, zwischen 9.40 Uhr und 11.30 Uhr, in der Straße „Grant Circle“ in Käfertal einen VW und flüchtete, berichtet die Polizei. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf rund 4000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Käfertal, Telefon 0621/718490, in Verbindung zu setzen.

Fahrlach

Am Dienstag, zwischen 7 Uhr und 15.30 Uhr, hat laut Polizei ein Unbekannter in der Dynamostraße im Gewerbegebiet Fahrlach einen Opel Mokka an der Fahrertüre gerammt und beschädigt. Laut Bericht entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Zeugenhinweise an das Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Telefon 0621/1743310.

Oststadt

In der Theodor-Heuss-Anlage, in Höhe der Haltestelle „Carl-Benz-Stadion“, beschädigte am Dienstag zwischen 8 Uhr und 17.50 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer eine Mercedes-Benz C-Klasse. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Zeugenhinweise an das Polizeirevier Mannheim-Oststadt, Tel. 0621/1743310.

Schwetzingerstadt

Mehrere Unfälle unter Alkoholeinfluss hat am Dienstagmorgen ein 54-jähriger Lkw-Fahrer in der Schwetzingerstadt verursacht. Laut Polizei war der Mann kurz vor 9 Uhr mit seinem Lastwagen in der Schwetzinger Straße in Richtung Tattersall unterwegs, als er zwischen Krappmühlstraße und Kleinfeldstraße beim Vorbeifahren einen geparkten Toyota beschädigte. Anschließend fuhr er einfach weiter. Zeugen wiesen den Mann auf den Unfall hin, worauf der 54-Jährige zurückfuhr und beim Wenden zwei weitere geparkte Autos rammte. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10000 Euro. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben, gegen ihn wird ermittelt.