Mannheim

Sandhofen Hundeschwimmen und Rennen im Freibad

Vierbeiner gehen baden

Archivartikel

Hunde im Schwimmerbecken: Das ist zum Abschluss der Saison im Freibad Sandhofen möglich – denn danach wird das Wasser abgelassen. Gelegenheit für Frauchen oder Herrchen, ihren Vierbeinern das ungewohnte Vergnügen zu bescheren, besteht am Montag, 10. September. Vier Stunden lang, von 14 bis 18 Uhr, können sich die Haustiere in die Fluten stürzen. Der Eintritt ins Bad, das am Sonntag, 11. September, den letzen normalen Badetag hat, ist frei.

Parallel zum Schwimmen findet ein Hunderennen statt. „Teilnehmen kann jeder gesunde Hund“, berichtet Organisator Wolfgang Brosé von der DLS-Hunde- und Welpenschule aus Lampertheim. „Wir nehmen eine Klassifizierung vor, um die Chancengleichheit zu wahren“. So gehen die Tiere in vier Klassen an den Start, von Welpen bis zu „Maxi“-Hunden. Das Startgeld beträgt fünf Euro pro Hund und Lauf und wird nach Angaben Brosés in vollem Umfang dem Verein Futteranker gespendet. Für die drei Erstplatzierten in den jeweiligen Klassen gibt es Sachpreise.

Bereits zum zweiten Mal

Beim ersten Mannheimer Hunde-Badetag waren im vergangenen Jahr rund 100 Tiere im Wasser Bällen hinterhergejagt oder hatten herumgeplanscht. In anderen Kommunen, etwa in Heidelberg oder Lampertheim, gibt es solche Angebote schon länger. Wer sich über Termine informieren möchte, kann das im Internet unter hundimfreibad.de. Weitere Informationen zu dem Mannheimer Schwimmen per E-Mail an wobrose58@hotmail.com. bhr